Seit vielen Jahren gibt es am 24.12. um 15.30 Uhr für Kindereine Einstimmung auf den Heiligen Abend. Schon um 15.00 Uhr stimmt ein „Kinder-Trompetenensemble“ der Musikschule mit festlicher Musik zur Kindermette ein. Aus nah und fern kommen sehr viele Eltern und Großeltern mit ihren Kindern und Enkelkindern zu dieser Feier.

 

 

 

 

 

In einer kindgemäßen Feier wird die Geburt Jesu in Wort und Spiel dargestellt. Musikalisch umrahmt wird das meist von einem Klarinettenensemble. Nach dem Lied „Stille Nacht, heilige Nacht“ strömen die Kinder mit strahlenden Gesichtern und voller Erwartung nach Hause.

 

 

 

 

 

Viele Gläubige nehmen auch noch das Friedenslicht aus Bethlehem in ihren Laternen mit nach Hause, bringen es den Nachbarn oder stellen es auf das Gab ihrer lieben Verstorbenen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

„Draußen bläst ein kalter Wind,

drin' im Stall, da liegt das Kind.

In der Krippe auf dem Stroh,

schaut, nur schaut, es lächelt froh.

Es streck die Hände nach uns aus,

segnen will es jedes Haus.“