PGR 2018

 

Erste Sitzung am 12. Jänner 2018

Bei der ersten Sitzung am 12. Jänner 2018 hatten wir die üblichen Punkte. Dabei fiel besonders bei den Berichten auf, dass es so viel zu berichten gibt, vor allem von der Katholischen Aktion und von den 12 Arbeitskreisen.
 

Außergewöhnlich war die Information über die Verpflichtungserklärung zur Wahrung des Datengeheimnisses. Diese wurden unterschrieben und dem Pfarrer zur Aufbewahrung übergeben.

 

Auch der Besuch des Evangelischen Superintendenten von Burgenland Mag. Manfred Koch am 4. Februar 2018 wurde erwähnt und einige Unterschiede zwischen den Evangelischen, Orthodoxen und Katholischen Kirchen besprochen.

 

 

Zweite Sitzung am 6. April 2018
 

Die Erfahrungsberichte von der Lichtmessopfersammlung (Jahresbesuch der PfarrgemeinderätInnen) war erfreulich, ebenso wie das Ergebnis der Sammlung.
 

Hauptpunkt dieser Sitzung war „Glaube und Spiritualität im Alter“ mit Pastoralassistentin Regina Stampfl.
 

Anlässlich der 800-Jahrfeier unserer Diözese haben die Volkschulkinder mit den Lehrerinnen und der AK Schöpfungsverantwortung einen großen Auftritt über die Schöpfungsverantwortung vorbereitet.

Die Aufführung auf der Regionalbühne in Weiz war am 16. Mai 2018

 

 

Dritte Sitzung am 15. Juni 2018
 

Die Bestätigung des neuen geschäftsf. Vorsitzenden des Wirtschaftsrates Karl Friesenbichler durch die Diözese wurde vorgelesen, ebenso die neue Datenschutzverordnung.
 

Das Fest 800 Jahre Diözese Graz-Seckau am 24. Juni 2018 in Graz und die Arbeitseinteilung und Programmerstellung des Pfarrfestes waren weitere Schwerpunkte dieser Sitzung.
 

Ein besonderer Höhepunkt ist vorbereitet worden: das 50-Jahrjubiläum unseres Pfarrers Wolfgang Fank. Zu diesem Anlass musste der Pfarrer den Saal verlassen. Eine Vorfeier zu diesem Jubiläum war der Vortrag von Prof. Dr. Paul Zulehner aus Wien zum Thema: „Kirche von morgen in einer Dorfpfarre“.
 

 

Vierte Sitzung am 28. September 2018
 

Irgendwie trauerten wir dem Dekanat nach, das seit 1. September aufgelöst wurde. Bei der letzten Pastoralkonferenz im Juni berichtete Mag. Andreas Pichlhöfer über: „Kirche, wohin entwickelst du dich?“
 

Der AK Schöpfungsverantwortung konnte von der Verleihung des Energiesparpreises der Kirchen Österreichs berichten. Unsere Pfarre erhielt den ersten Preis. Dieser Preis wurde vom Umweltbischof Dr. Alois Schwarz im Erzbischöflichen Palais in Wien am 18. Juni 2018 überreicht.
 

Außerdem berichtete der Arbeitskreis von der erfolgreichen Werbung für den Umstieg auf Ökostrom. Es sind jetzt ca. die Hälfte der Haushalte der Pfarre auf Ökostrom umgestiegen. Weiters wurde berichtet, dass Maria Knöbl und Wolfgang Fank Vorträge in anderen Pfarren gehalten haben. Wolfgang Fank kam dabei bis nach St. Veit an der Glan.

Sonst war die Sitzung geprägt durch die Rückschau auf das Pfarrfest und auf die Jubiläumsfeier von Pfarrer Wolfgang Fank.
 


 

 

 

Auch die Benefizveranstaltung für CSI Österreich wurde besprochen. Anlass des Konzerts war „20 Jahre CSI-Gruppe unserer Pfarre. Mitwirkende waren „Choroten und Banditen“ aus Niederösterreich, die Singgruppe „Himmlisch-guat“ aus Niederösterreich, der Volksschulchor Dechantskirchen und die Trommlergruppe unter der Leitung von Pfarrer Dr. Peter Okeke aus Pinkafeld.

 

 

 

Eine Besonderheit war heuer der PGR-Ausflug nach Vorau mit der Stiftsbesichtigung unter der Leitung von Propst Gerhard Rechberger. Es konnte neben der Stiftskirche, der Sakristei und der Bibliothek auch der Dachstuhl besichtigt werden.

 

 

Baulich erwähnenswert sind für das Jahr 2018 die Erneuerung der drei Stiegen. Die eine, die in den Weinkeller führt und die beiden, die zum Kirchhof führen; die eine vom Pfarrhof hinauf und die zweite vom Westen her (Bucherstiege). Die letzte Stiege, die zum Kaufhaus Pinter führt ist noch ausgeblieben. Einerseits haben wir uns nicht recht drüber getraut, andererseits gehört die Zuständigkeit geklärt, inwieweit die Pfarre, die Gemeinde und das Kaufhaus Pinter zuständig sind.

 

     
     

  dechantskirchen@graz-seckau.at